Referent: Dipl.-Geol. Christoph Hartkopf-Fröder, Geologischer Dienst NRW, Krefeld

„Als Bodendenkmäler gelten auch Zeugnisse tierischen und pflanzlichen Lebens aus erdgeschichtli­cher Zeit…“ – so steht es im Denkmalschutzgesetz des Landes NRW. Wie wird der Schutz dieser Bo­dendenkmäler in der Praxis umgesetzt? Welche Fossilfunde aus den letzten Jahren waren besonders spektakulär? Welche wissenschaftlichen Erkenntnisse wurden gewonnen? Im Vortrag werden die Ergebnisse aus 25 Jahren paläontologischer Bodendenkmalpflege im Rheinland vorgestellt.

Foto: Christoph Hartkopf-Fröder, Megasporen aus den kretazischen Höhlenfüllungen von Wülfrath