Referent: Dr. Emanuel Grün, Technischer Vorstand der Emschergenossenschaft und des Lippeverbands, Essen

Der Emscher-Umbau bietet die Jahrhundertchance, der Stadtlandschaft zwischen Holzwickede und Dinslaken ein neues Gesicht zu geben. Ziel ist die Aufwertung der Region durch Projekte weit über den Gewässerlauf hinaus. So wird sich das Lebens- und Arbeitsumfeld der Menschen nachhaltig verändern. Planerische Impulse gab der 2006 veröffentlichte Masterplan Emscher-Zukunft. Zahlreiche Entwürfe daraus sind heute Realität. Dies lässt sich an vielen Stellen erleben wie beispielsweise an der umgebauten Emscher und am Phoenix See in Dortmund, im BernePark in Bottrop oder beim Emschererlebnis am Kaisergarten von Oberhausen. Die Erfahrungen der Wasserwirtschaft mit aktuellen Herausforderungen, wie z.B. Klimawandel, werden zur Entwicklung einer zukunftsfähigen Emscher-Region beitragen.

Foto: Stefan Kunzmann, Wikimedia Commons, CC-BY-SA-3.0