Rezensionen

FRAURUHRMANN Lebenswelten von Frauen und Männern in der Metropole Ruhr

Regionalverband Ruhr (Hg.) Essen (Klartext-Verlag) 2010, ISBN 978-3-8375-0083-7 Dies ist ein Buch des 21. Jhs. In einer Region, die ihre wirtschaftliche Existenz im 19. und in weiten Teilen des 20. Jhs. der Arbeit zehntausender von Männern verdankt und deren Strukturen in vielen Bereichen noch vor gut zwei Jahrzehnten überwiegend von Männern geprägt wurden, ist dieses Buch nicht nur lebend(ig)er Ausdruck eines Strukturwandels, sondern ermöglicht auch einen Sichtwandel. Neben einigen wenigen Männern ist dieses Buch von einer Fülle vielfältig orientierter und etablierter Frauen geschrieben. Die Region wird weiblichen Sichtweisen unterzogen; es wird deutlich, dass weibliche Lebenswelten anders als männliche sind, Planung und Raumentwicklung also auch der weiblichen Perspektiven bedarf. Noch nie zuvor – sondern erst im 21. Jh. ist in so großer inhaltlicher Breite ein weiblicher Blick auf die Region geworfen worden. Ein uneingeschränkt lesenswertes Buch!
Read More

Das unbekannte Ruhrgebiet

Noll, Hans-Peter/Rolf Kiesendahl Hamburg (Ellert & Richter Verlag) 2013, ISBN 978-3-8319-0501-0 Dieses Buch hätte es eigentlich nicht gebraucht. Es reiht sich ein in eine Fülle ähnlicher Zusammenstellungen von Rahmentexten und schönen Fotos (von unterschiedlich schönen Plätzen des Ruhrgebiets), die dem auswärtigen Besucher das gewandelte Ruhrgebiet nahebringen wollen. Der Titel ist eine geschmäcklerische Mogelpackung; denn im heutigen Ruhrgebiet ist nichts mehr/nur noch sehr wenig unbekannt (siehe oben genannte Fülle von Büchern) und die in diesem Band veröffentlichten Bilder sind alle in dieser oder einer von vielen ähnlichen Formen bekannt. Der Text ist auf eine von außen kommende Klientel abgestimmt und eine Mischung von gut geschriebener Sachinformation und feuilletonistischen Anekdoten; hinzu tritt eine Übersichtskarte mit den Standorten der Fotoobjekte. Text und Bildauswahl folgt dem zonalen Aufbau des Ruhrgebiets, die einzelnen Kapitel werden jeweils durch einen Text einer Kulturgröße des Ruhrgebiets (Herbert Grönemeyer, Diether Krebs, Uwe Lyko, Hanns Dieter Hüsch) eingeleitet. Als allererste Einstimmung mag das Buch Besuchern von auswärts genügen; denn es macht in Text und Bild zweierlei deutlich – „Sonnenuntergänge … in klarer, heller Luft … kein Geruch von fetter Kohle … vorbei ist vorbei.“ (Diether Krebs) und „… wenn ich ma so aum Gasometer stehe … oder auf sonne Halde … und dann ham wa zufällig auch noch son lauen Sommerabend erwischt … also, dann geht mir aber auch schomma die ein oder andere Herzklappe auf, wo ich dann denk: Scheiße, wat is dat schön hier.“ (Uwe Lyko alias Herbert Knebel)
Read More

150 Jahre Alt-Oberhausen

Nöllenheidt, Achim & Andrea Rickers (Hg.) Essen (Klartext-Verlag) 2012, ISBN 978-3-8375-0825-3 Am 1. Februar 1862 wurde Friedrich August Theodor Schwartz in sein Amt als kommissarischer Bürgermeister Oberhausens eingeführt. Bezogen auf dieses Gründungsdatum will der vorliegende Band einen Überblick über eine 150 Jahre währende Entwicklung geben. In 30 meist nur dreiseitigen Artikeln werden Spaziergänge durch einzelne Stadtteile oder Siedlungen unternommen oder spezielle Themen (Straßenbahn, GHH, City-Kaufhof u.a.) abgehandelt. Präsentiert wird auf diese Weise eine Fülle von Material unterschiedlicher Qualität und Relevanz, ohne dass eine allgemeine Zielsetzung oder Struktur deutlich wird. Dem entspricht ein außerordentlich unruhiges Layout, das mit einer Vielzahl von Elementen spielt. Eine in Teilen interessante, insgesamt aber nicht überzeugende Veröffentlichung.  
Read More

Grenzwanderung Zu Fuß und auf dem Rad rund um Buer und Horst

Meinert, Georg Essen (Klartext-Verlag) 2008, ISBN 978-3-8375-0014-1 Der Autor wandert und fährt 49,1 km rund um den Gelsenkirchener Norden und folgt dabei auf neun Etappen weitgehend der Stadtgrenze. Die Natur der Freiräume und die Geschichte der Siedlungslandschaft entlang dieser in ihrer Führung ungewöhnlichen Strecke stehen im Vordergrund der Darstellungen; die beigegebenen Karten mit der sehr präzisen Routenführung fordern ausdrücklich zur Nachahmung auf. Die beiden Kapitel über die Geschichte von Buer und Horst hätten allerdings inhaltlich besser in die Touren eingearbeitet werden sollen; so stehen sie relativ isoliert am Ende des Buchs.
Read More

Die Koker auf Zollverein Koker erzählen von ihrer Arbeit und ihrem Leben auf der Kokerei Zollverein

Mantowski, Eitel/Hellwig, Claudia/Münschke, Frank (Hg.) Essen (Klartext-Verlag) 2012, ISBN 978-3-8375-0690-7 Was wissen Sie über die Technik einer Kokerei und über die Arbeitsbedingungen. Wenn Sie mit der Antwort genauso zögern wie vor Jahren Ulrich Borsdorf, dann greifen Sie zu diesem Buch, das der ehemalige Direktor des RuhrMuseums initiierte. Koker beschreiben ihre ehemalige Arbeitswelt und ihr Wirken in ihr bis zur Stilllegung der Zentralkokerei im Jahre 1993. Zwar ist der Ansatz, Betroffene ihre Arbeits- und Lebenswelt darstellen zu lassen, in den letzten Jahren mehrfach und mit unterschiedlichem Erfolg für eine Buchveröffentlichung genutzt worden, doch ist diesmal kein Kompendium persönlicher Geschichten und Anekdoten entstanden, sondern alle Autoren eint das Bemühen, durch eine deutliche Gliederung und eine Reihe interessanter Fotos Außenstehenden, die bestenfalls vor dem Industriedenkmal Kokerei Zollverein stehen, eine vergangene Arbeitswelt einsichtiger zu machen.
Read More

100 Jahre Rhein-Herne-Kanal Die Wasserstraße mitten durchs Revier

LWL-Industriemuseum/Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur (Hg.) Essen (Klartext) 2014, ISBN 978-3-8375-1186-4 In den industriellen Hochzeiten des Ruhrgebiets war der 1914 eröffnete Rhein-Herne-Kanal Europas verkehrsreichste künstliche Wasserstraße. Aus gegebenem Anlass hat das LWL-Industriemuseum diese kurz gefasste, aber dennoch äußerst informative Studie zu seiner Entwicklung in den letzten 100 Jahren herausgegeben. Sie gliedert sich in vier Großkapitel zur Geschichte des Kanals bzw. seiner Funktion in verschiedenen Phasen der regionalen Geschichte, zu seinen Brücken und Häfen, zur Schifffahrt und den verschiedenen Schiffen auf ihm und zu seiner Stellung in den neuen regionalen Planungen zwischen Industriekultur und Industrienatur. Informative Fotos, Karten und Graphiken runden das Bild ab.
Read More

Emscher Revier Industrielandschaft im Prozess

LWL-Industriemuseum (Hg.) Essen (Klartext-Verlag) 2011, ISBN 978-3-8375-0353-1 Den Hauptteil dieses Bandes bilden die Fotographien aus dem Emscherstädten von Joachim Schumacher von 1973 bis 2009, die den Wandel der letzten Jahrzehnte in dem Teil des Ruhrgebiets dokumentieren, der strukturell am typischsten war und ist. Umrahmt werden diese Bilder von Betrachtungen über die Fotographie in dieser Stadtwelt, über die Entwicklung dieses „Wilden Westens“, über die Ruhrgebietsbilder der Regionalwerbung und über die Perspektive des Neuen Emschertals. In der Fülle der aktuellen Fotobände gehört dieser zu den inhaltlich informativen und dokumentarisch anschauenswerten.
Read More

Stahl Stadt Ansichten über die Wirklichkeit des Ruhrgebietes

Langmack, Bernd/Haiko Hebig Essen (Klartext-Verlag) 2011, ISBN 978-3-8375-0670-9 Im Nachwort zu diesem Bildband umschreibt ein Zitat das Grundthema dieser Dokumentation einer Fotoausstellung – „Das Ruhrgebiet ist das Gegenteil dessen, was im Zusammenhang mit der Kulturhauptstadt 2010 gezeigt wurde“. An den Beispielen Duisburg-Bruckhausen und Dortmund gehen die beiden Fotographen dem Verhältnis vom Stahl und Stadt – und zwar in dieser Reihenfolge! – im postindustriellen Ruhrgebiet nach. Es entstehen eindringliche Bilder von rostender Technik, weiten Brachflächen, zugemauerten Häusern und leer geräumten Wohnungen mit den Tapetenresten der 1970er Jahre. Man muss diese Bilder nicht mögen, mag sie in den „Nach-Kulturhauptstadtjahren“ für die Manifestation von Klischees abtun, wird sie jedoch, wenn man mit offenen Augen durch die einschlägigen Stadtteile geht, als unbestechliche Dokumentation der noch immer vorhandenen Reste des „alten“ Ruhrgebiets erkennen.  
Read More

Strategische Stadtplanung Strategiebildung in schrumpfenden Städten aus planungs- und politikwissenschaftlicher Perspektive

Kühn, Manfred/Susen Fischer Detmold (Verlag Dorothea Rohn) 2010,  ISBN 978-3-939486-45-9 Nachdem die projektorientierte Planung die an Leitbildern orientierte Planung abgelöst hat, werden aktuell unter dem Eindruck schrumpfender Städte und Regionen neue Strategien zur Lenkung und Meisterung des Strukturwandels gesucht. Erkenntnisse, die in Manchester, Bilbao und Barcelona gewonnen wurden, werden genutzt, um für die von Schrumpfung bedrohten Mittelstädte Cottbus, Dessau, Görlitz, Stralsund und Wittenberge neue Strategien zu entwickeln. Dem Wechselspiel zwischen Leitbildern und strategischen Projekten wird ebenso nachgegangen wie den Instrumentarien und den lokalen Akteuren strategischer Kooperationen und ihren Eigeninteressen.
Read More

Auf blauen Steinen Architektur und Kunst am Essener Kulturpfad

Krüssmann, Holger/Tobias Appelt Essen (Klartext-Verlag) 2010, ISBN 978-3-8375-0068-4 Seit 2000 verbinden 372 Leuchtsteine des Essener Kulturpfades vom Museum Folkwang in die historische Altstadt Highlights der Essener Stadtarchitektur und der Kunst im öffentlichen Raum miteinander. Die beiden Autoren nehmen den Leser/Besucher mit auf diesen Kulturpfad und versorgen ihn – jeweils mit anderer Schwerpunktsetzung mit einer Fülle von Informationen und Geschichten hinter den Bauwerken und Objekten und hinter diesen wiederum zur Essener Stadtplanung und –entwicklung. Der Kunst- und Architekturführer ist professionell gut geschrieben; ein grundlegendes Literaturverzeichnis wäre für den weiter Interessierten eine nützliche Hilfe gewesen.
Read More

Die schönsten Biergärten im Revier Biergartenführer Ruhrgebiet

Köster, Michael Essen (Klartext-Verlag) 2011, ISBN 978-3-8375-0367-8 Wie der Autor im Vorwort feststellt, hätte man sich das „Phänomen“ Biergarten im Ruhrgebiet vor 20 Jahren kaum vorstellen können. Zwar gab es schon die klassischen Gartenlokale wie etwa in Essen „Appelhannes“ und das „Jagdhaus Schellenberg“, aber nicht eine so große Fülle wie sie in diesem Führer dokumentiert wird. Gerade im Umfeld von 2010 ist – vermeintliche Bedürfnislücken füllend eine Fülle überflüssiger, unnützer und in Inhalt und Form lieblos zusammengestellter „Führer“ entstanden. Dieser gehört nicht dazu. Die „Herzensangelegenheit“ des Autors ist mit Freude am Objekt geschrieben und beschrieben, für jede der 73 Lokalitäten werden Adresse, Kontaktmöglichkeiten, Öffnungszeiten, Zahl der Sitzplätze, Anschluss an den ÖPNV, die Spielmöglichkeiten für Kinder, die Parkmöglichkeiten, die angebotenen Biere und die Spezialitäten der Speisekarte angegeben. Ausgestattet mit einer Karte zur regionalen Orientierung und einladenden Fotos ist ein Führer entstanden, mit dem der Interessierte auch etwas anfangen kann.
Read More

Aktuelles

Aufgrund von Corona-Situation planen wir derzeit nur für wenige Monate. Mitglieder erhalten vorläufig die Vortragsankündigungen per Post und falls vorhanden auch per E-Mail.

Neue Publikation

Soeben erschienen ist das neue Buch "GEOFAKTOR MENSCH" unseres Beiratsmitglieds DR. DIETHARD E. MEYER.
Verlag Springer Nature- Springer Spektrum
Hardcover (ISBN 978-3-662-63849-1)
eBook-Fassung (ISBN 978-3-662-63851-4)
Das Werk bietet allgemein verständlich ein breites Spektrum über Umwelteingriffe und deren Folgen auf den Festländern, im Meer und in der Atmosphäre und zeigt die Folgen für Mensch, Tier- und Pflanzenwelt. Es enthält ca. 95 Abbidlungen und zahlreiche Tabellen und Übersichten.